top of page

Pädagogisches Team

Sabine Hartmann

 

Ich bin seit über 30 Jahren begeisterte Grundschullehrerin. Ich habe mein 2. Staats- Examen in Hessen absolviert und habe auch dort gearbeitet. Seit 1996 arbeite ich in Neuseeland an Grundschulen. Ich konnte dort Erfahrung mit individuellen Lernprogramme für einzelne Schüler oder kleinen Lerngruppen sammeln. Ich habe diese Lernprogramme erstellt und vermittelt. In neuseeländischen Regelschulen gibt es weder Benotungen noch Frontalunterricht. Mit meinem Hintergrund eine neue, freie Dorfschule, mit 4 Jahrgängen, in einer Klasse, als einzige Lehrerin

und Schulleiterin aufzubauen und mitzugestalten ist eine einzigartige Herausforderung.

Ich freue mich jeden Morgen auf die Kinder in meiner überschaubaren Klasse und

genieße die Freiheit und Flexibilität, die ich in der Jahnishausener Schule habe.

Sabine 2.jpg
IMG-20180406-WA0005 2_edited.jpg

Rosa Pietzsch

Seit meinem siebten Geburtstag machte der Zirkus einen großen Teil meines Lebens aus. Angefangen in einem kleinen Kinderzirkus in Oldenburg, gipfelte meine Leidenschaft in einer Ausbildung zur staatlich geprüften Artistin in einem Internat in Berlin.

Nach dem Abschluss verlagerte sich mein Schwerpunkt dann mehr in Richtung der Zirkuspädagogik und einige Jahre später begann ich parallel zu dieser Arbeit in Leipzig mein Lehramtsstudium für die Oberschule mit den Fächern Biologie und Ethik / Philosophie.

Als ich im Juni 2023 die freie Auenwaldschule besuchte, fiel ziemlich schnell und kurzfristig die Entscheidung, meine schulische Laufbahn doch in der Grundschule zu beginnen.

​​

Zwei wichtige Säulen in meiner Pädagogik sind es, den Kindern Beziehungen auf Augenhöhe anzubieten und den Alltag und das Lernen kindgerecht zu gestalten (wobei ich es als fortlaufenden Prozess verstehe, zu erforschen was dies im Detail bedeutet). Inhaltlich liegt es mir außerdem am Herzen, den Kindern positive Erfahrungen mit einem Leben und Schaffen in Gemeinschaft zu ermöglichen, da ich der Überzeugung bin, dass unsere Welt mit einem 'Wir' anstelle von 'Ich + Ich + Ich' wesentlich humaner gestaltet werden kann.

Radhika Duerr

Radika.png

Seitdem unterstütze ich die Klassenlehrerin in allen Bereichen und kümmere mich um die Projektangebote.

Ich schätze vor allem den überschaubaren Rahmen, der gleichzeitig sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet und freue mich daran, wie sich die Kinder hier entfalten können.

Hallo, mein Name ist Radhika. Seit Herbst 2022 lebe ich in der Lebenstraumgemeinschaft Jahnishausen.

Die letzten 22 Jahre davor arbeitete ich als Gartenbaulehrerin an einer Waldorfschule in Süddeutschland.

Im November 2022 bin ich in eine personelle Lücke an der Auenwaldschule eingesprungen. Nach anfänglichen Bedenken, ob sich mein aus der Waldorfpädagogik stammendes Verständnis zu den Entwicklungsbedingungen von Kindern mit der Arbeit an der Auenwaldschule vereinbaren lassen würde, habe ich mich sehr schnell in die Schule verliebt.

 

Seit einigen Jahren lebe ich mit meinem Mann und unseren 4 Kindern in näherer

Umgebung der Freien Auenwaldschule Jahnishausen.

Als diplomierte Sozialpädagogin und erfahrene Lerngruppenleiterin verfolgte ich

mit regem Interesse den Werdegang dieser kleinen Dorfschule, die nun (wieder) zum

Leben erwacht ist.

Da eine unserer Töchter die Schule jeden Tag mit Freude und Elan besucht, ließ ich

mich von dieser  Begeisterung anstecken. Dabei stellte ich fest, dass das pädagogische

Konzept und die Art und Weise zu lernen, zu mir passt.

In den letzten Monaten durfte ich mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam

Instrumente kennen lernen, diese ausprobieren, musizieren, und ihnen damit Freude

an der Musik vermitteln.

 

Ab dem kommenden Schuljahr 2023/2024 werde ich das pädagogische Team erweitern.

Ich freue mich sehr darauf als Lernbegleiterin den natürlichen Wissensdurst und

Lerndrang der Kinder stillen zu dürfen und den Kindern auf ihrem Weg zur Zielerreichung

helfend zur Seite stehen zu können. In meiner pädagogischen Arbeit möchte ich…

Anne Knisse

Anne Foto.jpg

… eine wertschätzende Beziehung zu den Kindern aufbauen

… die Kinder ermutigen, sich aktiv einzubringen, eigene Lösungsvorschläge und Antworten zu entwickeln um Lernziele zu erreichen

… die Interessen und Impulse der Kinder wahrnehmen, aufgreifen und mit ihnen  gemeinsam die spannende Welt um uns herum

    entdecken und erleben.

Verwaltung / Vorstand

Nadine Hauswald

Hallo, ich bin Nadine,Mutter zweier Kinder und Pädagogin/Therapeutin von Beruf. Ich bin 2017 mit meiner kleinen Familie von der Großstadt Dresden aufs Land in die Lebenstraumgemeinschaft Jahnishausen (www.ltgj.de) gezogen. Schon länger sehnte ich mich danach, ein für mich sinnvolleres und zukunftstaugliches Leben zu führen. In der Gemeinschaft ist das mir möglich. Wir leben ökologisch bewußter und nachhaltiger und schauen uns unsere Konflikte und Themen an. Dies war mir in dieser Form in einer Stadtwohnung nicht möglich. Ich strebe in vielen Bereichen meines Selbst nach Entwicklung und möchte immer dazu lernen. Dieses gesunde und freie Aufwachsen inmitten von so vielen Möglichkeiten durch Vernetzung hier auf dem Land und durch die Schätze der Mitmenschen in der Gemeinschaft wünsche ich auch meinen Kindern. Vor allem sollen sie mit Freude, Neugier, Lust und aus sich selbst heraus lernen, erfahren und experimentieren dürfen. Dies sind die Gründe, warum es mich motiviert hat, die alte Schule im Dorfteil Jahnishausen mit neuen Farben und neuem Leben wieder aufblühen zu lassen.

Georg Böse

photo_Georg.jpg

Hallo zusammen, wir sind Tobias und Linda aus der Nähe von Zabeltitz. Seit Anfang 2021 sind wir aktive Mitglieder im Verein „Freies Lernen Jahnishausen e.V.“. Oft werden wir gefragt, ob die zukünftige Fahrtstrecke von ca. 25 min. pro Schulweg nicht etwas weit sei, wo wir doch eine Grundschule in der Nähe haben. Aber das ist es uns wert!Unsere Töchter, 2016 und 2019 geboren, wachsen aus Überzeugung kindergartenfrei auf. Zuhause beobachten wir genau das, worauf das Konzept der Auenwaldschule hinaus möchte-glückliche, aufgeschlossene Kinder, die sich ihrer Selbst bewußt sind. Kinder, denen es in vertrautem Umfeld ermöglicht wird, sich aus ihrem eigenen Potential heraus entwickeln zu können, ohne dabei durch Erwartungs- und Erfolgsdruck eingeschränkt zu werden.Ein Zitat aus dem Buch „Die Rhythmen und Rituale unserer Kinder“ von André Stern (Autor, Journalist, Musiker und international gefragter Referent zu Familienthemen) lautet: „Wir wissen, daß nur die Begeisterung die Genialität wecken kann, die in jedem Kind schlummert, in jedem von uns.“ Außerdem ist es einfach ein wunderbares Gefühl zu wissen, daß gemeinsam etwas geschaffen wird, was allein niemals zu stemmen wäre und wovon unsere Kinder und auch wir selber, so sehr profitieren werden.

bottom of page